Impftermine für über 80-Jährige – Wohlfahrt hilft ab sofort!

Keine Warteschleifen für Hamburgerinnen und Hamburger über 80

Hamburg, 01. April 2021. Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege bietet einen kostenfreien Service zur Buchung von COVID-19-Impfterminen für Personen über 80 Jahren an.

Hamburgerinnen und Hamburgern über 80 bieten die Hamburger Wohlfahrtsverbände jetzt gemeinsam einen kostenlosen Buchungsservice an. Ältere Menschen, die Hilfe bei der Organisation eines Corona-Impftermins benötigen, können sich an die AGFW-Servicehotline wenden. „Anders als bei der zentralen Hotline haben hier die Hilfesuchenden eine ihnen zugewandte Person am Apparat, betont Jens Stappenbeck, Geschäftsführer der AGFW, die Stärke des Angebotes. „Bei uns gibt es keine Warteschleifen, wir rufen persönlich zurück und übernehmen das Buchen. Dies ist nur möglich, weil die Sozialbehörde sich dafür eingesetzt hat, dass wir Impftermine für die über 80jährigen direkt vergeben können. Dafür unseren ganz herzlichen Dank.“

AGFW-Servicehotline zur Buchung von Impfterminen: 0800 355 22 33

Der AGFW-Servicehotline wurde von der Hamburger Sozialbehörde jetzt ein eigenes Kontingent für die genannte Personengruppe zugesprochen. So kann ab sofort eine unkomplizierte und schnelle Buchung von Impfterminen seitens der AGFW gewährleistet werden. Die Mitarbeitenden der Hotline sind werktags (Montag bis Freitag) von 10 bis 17 Uhr erreichbar. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Personen im Alter von über 80 Jahren.
Neben der AGFW-Servicehotline bieten die Wohlfahrtsverbände und ihre Mitgliedseinrichtungen auch dezentral Unterstützung in den Nachbarschaften an. Die Seniorentreffs mussten in diesen Zeiten vorübergehend schließen, halten aber den Kontakt und bleiben Ansprechpartner vor Ort. Informationen zur konkreten Unterstützung durch den Seniorentreff in Ihrer Nähe finden Sie in den Schaukästen der Seniorentreffs und in der direkten Nachbarschaft. „Die Angebote ergänzen sich sehr gut und sind verzahnt“, erklärt Martina Pahlke von der AGFW- Servicestelle für Seniorentreffs. Die Treffs übernehmen in dem Fall die Kommunikation mit der Hotline.

Der bereits eingerichtete Fahrservice zum Impfzentrum rundet das Servicepaket ab. Der ebenfalls kostenfrei angebotene Dienst kann von in ihrer Mobilität eingeschränkten Personen gebucht werden.

Eine Impfberatung bietet die AGFW-Servicehotline nicht an. Das Buchen von Terminen ist von der Verfügbarkeit des Impfstoffes abhängig. Es besteht somit kein Rechtsanspruch auf die Vermittlung eines Impftermins über die AGFW-Servicehotline.

Für Rückfragen:
Marie Knop | Projektkoordination AG Impfen 80+
Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.V.
Tel.: 0176 47612081
Email: marie.knop@agfw-hamburg.de


Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e. V. (AGFW) ist der Zusammenschluss der anerkannten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Hamburg: Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg, Caritasverband für das Erzbistum Hamburg, Der Paritätische Wohlfahrtsverband Hamburg, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonisches Werk Hamburg, Jüdische Gemeinde in Hamburg. Die Arbeitsgemeinschaft übernimmt die Abstimmung und Außenvertretung gemeinsamer Positionen, unterstützt den Erfahrungsaustausch und führt Veranstaltungen durch (z.B. die AKTIVOLI-FreiwilligenBörse).

  • 2021-04-01

20210401_PM_AGFW_Servicehotline_Impftermine.pdf (397 KB)
RadButton