Barrierefreiheit auf der Börse

Wir, als Veranstalter der AKTIVOLI-FreiwilligenBörse, möchten das freiwillige Engagment für alle und jeden zugänglich machen:
Menschen auf der Suche nach einem passenden freiwilligen Engagement und die jeweiligen Organisationen und Vereine, die Engagement-Möglichkeiten anbieten, sollen zueinander finden.

Das ist immer eine ganz individuelle Angelegenheit, auch für Menschen mit Behinderungen oder anderen Einschränkungen. Niemand ist immer und in jeder Situation behindert oder eingeschränkt. Das hängt davon ab, auf welche Hindernisse und Barrieren ein Mensch trifft. Sowohl Behinderungen und Einschränkungen, als auch Barrieren können ganz unterschiedlich ausfallen. Was für den Einen ein Zugang ist, ist für den Anderen eine Barriere. Nicht jeder Mensch mit Behinderung oder einer anderen Einschränkung sitzt im Rollstuhl und nicht jede Barriere ist ein bauliches Hindernis.

Wir erwarten von allen Ausstellern, niemanden von vorne herein als potentiellen Freiwilligen auszuschließen und regen an zu überprüfen, wie ein Engagement für Menschen mit Einschränkung möglich ist.

Neben der Überwindung von baulichen Barrieren, die nachfolgend aufgelistet sind, bemüht sich die AKTIVOLI-FreiwilligenBörse darum, auch bei anderen Barrieren zu unterstützen. Auf der Seite "Engagement von Menschen mit Behinderung" erhalten Sie eine Übersicht, welche Erleichterungen am Informationsstand bereit gehalten werden.

Die AKTIVOLI-FreiwilligenBörse findet in der Hamburger Handelskammer statt. die Handelskammer befindet sich hinter dem Hamburger Rathaus am Adolphsplatz 1.
Vor dem Haupteingang richten die Veranstalter am Börsen-Tag Behindertenparkplätze ein.

Der Haupteingang der Handelskammer ist mit mehreren Stufen versehen und daher nicht barrierefrei. Für Rollstuhlfahrer gibt es einen ebenerdigen Eingang ca. 20 Meter vom Haupteingang entfernt. Der Weg vom Haupteingang dorthin ist ausgeschildert.

In der Handelskammer gibt es direkt gegenüber vom Eingang für Rollstuhlfahrer einen extrabreiten Fahrstuhl. Mit diesem erreichen Sie das behindertengerechte WC im Untergeschoss sowie die Veranstaltungen und Info-Stände im Obergeschoss. Vom Eingang für Rollstuhlfahrer gelangen Sie in die Börsensäle im Erdgeschoss, in denen die Infostände aufgestellt sind. Die Wege sind vor Ort ausgeschildert.

Die genauen Standorte der Aussteller können Sie dem Lageplan entnehmen.

Das Mitführen von Blindenhunden ist in der Handelskammer selbstverständlich erlaubt. 

U-Bahn und S-Bahn
Von der Haltestelle "Rathaus" (Linie U 3) sind es ca. 250 Meter bis zum Haupteingang, diese Haltestelle ist jedoch nicht barrierefrei (hier geht es zur Haltestellenskizze).

Von der barrierefreien Station "Jungfernstieg" aus erreichen Sie die Handelskammer nach 400 Metern (Haltestellenskizze).  

Auto
Rechts vor dem Haupteingang ist eine 12m lange Parklücke für Menschen mit Behinderung reserviert.