Grußworte 2013

Logo Stadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freiwillige,

 

das Motto der 14. AKTIVOLI Freiwilligenbörse lautet „Wirkt sofort“! In der Tat können Freiwillige und Einsatzstellen die Wirkung des ehrenamtlichen Engagements fast immer sofort registrieren und profitieren von einer sogenannten „win-win“ Situation. Gerade jungen Menschen, die sich eher kurzfristig und projektbezogen engagieren möchten, ist es wichtig, die Wirkung ihres Einsatzes unmittelbar zu erfahren. Aber in jeder Lebensphase eröffnet ein Ehrenamt die Möglichkeit, neue Fähigkeiten an sich zu entdecken, sich in neuen Bereichen auszuprobieren und neue Perspektiven zu entwickeln.

 

Ich finde es sehr beachtlich, dass sich rund 450.000 Hamburgerinnen und Hamburger für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzen. Und es gibt etwa noch einmal so viele Menschen, die sich für ein Engagement interessieren. Hamburg fördert schon heute das Bürgerschaftliche Engagement in vielfältiger Weise. Die Freiwilligenbörse ist eine gute Gelegenheit, komprimiert und doch übersichtlich die vielfältigen Einsatzfelder für ein Engagement in unserer Stadt in sozialen Einrichtungen, Sportvereinen, in der Nachbarschaft oder im Naturschutz kennenzulernen. An über 140 Ständen präsentieren gemeinnützige Organisationen und Initiativen ihre Projekte hier in der Handelskammer Hamburg und auch die Hamburger Behörden sind mit einem Informationsstand dabei. Mich freut besonders, dass auch wieder Informationsstände von Hamburger Migrantenorganisationen dazu gehören, denn das Engagement von Menschen mit Migrationshintergrund ist da, wir müssen es aber mehr als bisher sichtbar machen.

 

Gern habe ich auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die Freiwilligenbörse übernommen und die ideelle und finanzielle Förderung der Veranstaltung durch meine Behörde zugesagt. Ihnen allen, gleich ob sie sich bereits engagieren oder sich zukünftig engagieren wollen, möchte ich herzlich danken. Es lohnt immer, sich für eine gute Sache einzusetzen, seine Erfahrungen einzubringen, seine Freizeit sinnvoll zu nutzen.

 

Ich wünsche allen Beteiligten, den Organisatoren und den Besuchern der
14. Aktivoli-Freiwilligenbörse gute Gespräche und nachhaltige Kontakte. Den zahlreichen freiwilligen und beruflichen Organisatoren der Freiwilligenbörse danke ich herzlich.

 

Ihr

Detlef Scheele

Senator der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration 

 

 

 

Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg


Liebe Besucherinnen und Besucher!

 

„Wirkt sofort! - 1000 Freiwilligenjobs“ ist das Motto der diesjährigen AKTIVOLI-Freiwilligenbörse. Mehr als 460.000 Hamburgerinnen und Hamburger engagieren sich bereits freiwillig für und in Hamburg. Viele Menschen würden sich gerne engagieren, denn

das Engagement von Freiwilligen bereichert unsere Gesellschaft. Ohne dieses Engagement wäre unsere Gesellschaft ärmer!

 

Auf der AKTIVOLI-Freiwilligenbörse finden Sie wieder eine große Vielfalt von Möglichkeiten für Ihr persönliches Engagement. In diesem Jahr erwarten Sie über 150 Organisationen und Projekte aus den Bereichen Soziales, Kultur, Umweltschutz und mehr. Wenn Sie ein Ehrenamt suchen, werden Sie es heute hier finden und Sie können sagen: „Ich mache auch etwas!“

 

Die bisherigen 13 Freiwilligenbörsen zählten mehr als 50.000 Besucher. Und das Interesse ist ungebrochen!

 

Auch in diesem Jahr reiht sich die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse in eine Vielzahl weiterer Freiwilligenbörsen und Veranstaltungen zum Thema Ehrenamt in Norddeutschland, in Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, ein. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.ehrenamt-im-norden.de

 

Wir – die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e. V., ein Zusammenschluss der Hamburger Wohlfahrtsverbände (Arbeiterwohlfahrt, Caritasverband, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Deutsches Rotes Kreuz, Jüdische Gemeinde Hamburg) – sind zusammen mit dem AKTIVOLI-Netzwerk und vielen anderen Organisationen die Veranstalter der AKTIVOLI-Freiwilligenbörse.

 

Auch die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse selbst lebt von dem Einsatz vieler Freiwilliger, denen hiermit noch einmal ausdrücklich für ihr Engagement gedankt werden soll.

 

Für Essen, Trinken und für eine Kinderbetreuung ist gesorgt. Im ersten Stock finden Sie neben vielen Projekten auch interessante Informationsveranstaltungen und kulturelle Darbietungen. Außerdem steht Ihnen auch ein Beratungszentrum zur Verfügung, in dem erfahrene Mitarbeiter der Freiwilligenagenturen alle Fragen rund ums Ehrenamt beantworten.

 

Seit über 1999 initiieren die Wohlfahrtsverbände mit dem AKTIVOLI-Netzwerk die Freiwilligenbörse. Diese Arbeit entspricht unserem Selbstverständnis und wird von den Wohlfahrtsverbänden auch finanziell unterstützt.

 

Es wünschen Ihnen hier und heute einen spannenden und informativen Aufenthalt das Vorbereitungsteam, die Projektkoordinatoren Jürgen Oest und Sandra Berkling, und

Michael Edele  

Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft  

der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e. V.